Juliane Wolf kehrt mit komplettem Medaillensatz aus Taiwan und Korea zurück

Am 12.07. machte sich Juliane mit der Nationalmannschaft auf den Weg nach Taichung / Taiwan. Dort startete sie in diesem Jahr erstmals international. Nach ein paar Tagen Eingewöhnung begann der Einzelwettbewerb, welcher in Julianes Wettkampfklasse 8 in einer Gruppe ausgetragen wurde. Gleich im ersten Match hielt sie Newcomerin Zu Mengyu aus den USA nach einem 0:2  Rückstand noch in Schach und siegte mit 3:2. Gegen die Vertreterin aus Japan gewann sie sicher und stand im letzten Match der Phillipinin Medina gegenüber, gegen die sie in Rio das Spiel um Bronze verloren hatte. Diesmal behielt die Deutsche ihre Nerven und sicherte sich mit dem 3:1 auch den Turniersieg.

Im anschließenden Teamwettbewerb mit Partnerin Lena Kramm wurden die Deutschen ihrer Setzung gerecht und holten souverän Gold.

Doch es blieb nur wenig Zeit zum feiern, denn am nächsten Tag ging der Flieger nach Südkorea, wo das nächste Turnier wartete. Leider wurde Julianes Siegesserie dort im ersten Spiel von einer Japanerin gestoppt. Durch einen weiteren Sieg in der Gruppe und einen klaren Sieg im Viertelfinale stand sie erneut der US-Amerikanerin gegenüber. Die Penholderspielerin hatte allerdings diesmal die bessere Form und so wurde es die Bronzemedaille im Einzel. Durch eine Silbermedaille im anschließenden Teamwettbewerb mit Lena Kramm wurde der Medaillensatz komplettiert und die erfolgreiche Asienreise abgerundet.

Zurück